Multivitamintabletten, Multivitaminsäfte: Wirklich wirksam? / Getränke, die das Immunsystem stärken

In Wasser aufgelöste Multivitamintabletten sind für viele Menschen immer noch der Inbegriff für zeitgemäße Infektvorbeugung. Und das, obwohl die Wirkungslosigkeit in Punkto Immunstärkung (z. B. mit Vitamin C) als bewiesen angesehen werden kann. Da ist es dann auch egal, ob es drei oder 13 künstliche Vitamine sind, die im Wasserglas lustig vor sich hinsprudeln.

Was den Tabletten fehlt, sind tausende (!) andere Inhaltsstoffe, insbesondere die sekundären Pflanzenstoffe, die in ihrer Gesamtheit und in ihrem Zusammenspiel mit den Vitaminen für die Immunstärkung verantwortlich sind.

Und wie sieht es mit Multivitaminsäften aus? Sie gelten als die Klassiker bei der täglichen Stärkung des Immunsystems. Doch man muss als Verbraucher schon sehr genau hinschauen, wenn man einen qualitativ guten Saft bekommen will, der nicht nur den Durst löschen soll.

Tabu sollten in jedem Fall zugesetzte künstliche Vitamine sein. Sie bringen definitiv nichts für das Immunsystem. Besonders das immer wieder gerne von den Firmen genommene Vitamin C ist in seiner künstlichen Variante ohne jede Wirkung. Rückverdünnte Konzentrate dürften viel von ihrer Vitalität und Wirksamkeit verloren haben. Achten sollte man auf den Fruchtanteil; je höher, desto besser. Und darauf, dass der Saft nicht wärmebehandelt wurde.

Anzeige